Sie sind hier: Startseite > Genuss

Genuss hilft beim Abnehmen -

Kostenlos abbnehmen


Genuss und Abnehmen ergänzen sich!

Ein Brötchen im Stehen, ein Schluck Kaffee, Schokolade oder Salzstangen, während man am PC arbeitet oder im Internet surft – ist das Genuss?
Genuss oder genießen hat etwas mit bewusstem Handeln zu tun.
Da läuft einem bei diesem Bild ja das Wasser im Munde zusammen.
Hand aufs Herz, wie schnell hätten Sie diese Portion verzehrt? Würden Ihnen diese drei Häppchen ausreichen, wenn diese nur ein kleiner Teil eines umfangreichen Buffets wären?
Genuss hängt nicht von der Menge ab. Lernen Sie zu genießen, dann brauchen Sie sich Genuss nicht zu verbieten, wenn Sie Ihr Gewicht managen wollen.
Die Chinesen haben ein Sprichwort.
„Kleine Mengen großer Genuss - große Mengen kleiner Genuss.“
Wer immer nur nebenbei schnell etwas in sich hineinstopft, isst zu meist zu viel. Er kann den Geschmack nicht genießen. Angelehnt an das obige Sprichwort sollte man damit beginnen, seine Nahrungsmittel nicht nach der Quantität, sondern nach der Qualität auszuwählen. Dies gilt gleichermaßen für die Genussmittel.
Eine qualitativ höherwertige Schokolade, befriedigt den Genusstrieb besser und mit weniger Kalorien, als ein durchschnittliches Produkt.
Genuss und Naschen dürfen Sie sich erlauben!
Verbieten Sie sich niemals den Genuss nach dem Motto: „Ich muss ja abnehmen und dürfte dieses Stück Schokolade, dieses Bonbon oder dieses Eis nicht essen!“
Wenn Sie es dann dennoch tun, haben Sie wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen. Von Genießen kann dann wohl kaum noch die Rede sein.
Verbote, auch selbst auferlegte, bedeuten Verzicht.
Alles Verbotene übt einen besonderen Reiz aus, das gilt vor allem für das Essen. Wer Schokolade und Kekse vollständig vom Speiseplan streicht, der wird nach einiger Zeit einen Heißhunger entwickeln, der alle guten Vorsätze ins Wanken bringt.
Haben einen die Schokoladengelüste erst einmal überwältigt, gibt es keinen Halt mit der Folge, dass man nicht ein Stück Schokolade isst,
sondern eine ganze Tafel.
Um dies zu verhindern, sollte man lieber gelegentlich, mit Genuss, einen Riegel Schokolade essen.
Verzicht bedeutet Stress und Frust. Stress und Frust führen letztlich zum Abbruch jeder Diät oder sonstigen Bemühungen um das Normalgewicht.

Der wahre Genießer beschäftigt sich mit dem Objekt seines Genusses, er wählt es bewusst aus.
Wann haben Sie eine Mahlzeit wirklich genussvoll und mit Ruhe zu sich genommen?
Läuft bei Ihnen möglicherweise nebenher der Fernseher, oder hören Sie während des Essens Nachrichten?
Auch Musik kann unseren Essrhythmus bestimmen.
Achten Sie einmal auf den Unterschied, schneller essen Sie sicher, wenn z.B. ein schneller Rhythmus (Pop) im Radio läuft.

Genuss braucht Zeit

Ein emotionaler Zustand, insbesondere ein positiver und Genuss ist dies, will entwickelt sein.
Im Gegensatz dazu entwickelt sich ein negativer emotionaler Zustand (z.B. die Wut) meist spontan.
Nehmen Sie sich also Zeit beim Essen.
Kauen Sie jeden Bissen gründlich und spüren Sie dem Geschmack der Speisen nach.
Lassen Sie jedes Stück Schokolade langsam im Munde zergehen.
Knabbern Sie die Salzstangen einzeln und langsam. Um nur einige Beispiele zu nennen.

Genuss müssen Sie sich erlauben

Verbieten Sie sich nicht den Genuss nach dem Motto: „Ich muss ja abnehmen und dürfte dieses Stück Schokolade, diesen Bonbon oder dieses Eis nicht essen!“
Wenn Sie es dann dennoch tun, haben Sie wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen. Von Genießen kann dann wohl kaum noch die Rede sein.
Verbote, auch selbst auferlegte, bedeuten Verzicht. Verzicht bedeutet Stress und Frust.
Stress und Frust führen letztlich zum Abbruch jeder Diät oder sonstigen Bemühungen um das Normalgewicht.

Kilokill bietet Ihnen die Möglichkeit, ohne Stress, Frust und Verzicht, erfolgreich abzunehmen.

Genuss geht nicht nebenbei

Genuss erfordert Aufmerksamkeit und Konzentration. Der wahre Genießer beschäftigt sich mit seinem Genussobjekt.
Die Scheibe Wurst aus dem Kühlschrank wird einfach nur konsumiert. Befriedigt möglicherweise einen Gewohnheitstrieb.
Mit Genuss hat dies wenig zu tun.
Dasselbe gilt für das Frühstücksbrötchen, wenn sie es konsumieren während Sie die Zeitung lesen.

Wissen, was einem gut tut

Der wahre Genießer sucht sein Genussobjekt bewusst aus.
Ich habe jetzt Lust auf eine Tasse Kaffe mit einem Stück Kuchen. Warum denn nicht, wenn es Ihnen gut tut und Sie die anderen Regeln beachten. Zum Beispiel nicht zwei schnell, sondern ein Stück Kuchen langsam und genussvoll essen. Auch können Sie darauf achten, dass Ihr Genussobjekt möglichst fettarm ist. Hier finden Sie eine Fetttabelle.
Wer sich dem Genuss hingibt, befriedigt ein elementares Bedürfnis.
Dies bedeutet, dass er nicht in einen Mangelzustand gerät und diesen dann mit Unmengen an Genussmitteln zu befriedigen sucht.
Auf den meisten Seiten im Internet, die man unter dem Begriff "Abnehmen mit Genuss" findet, werden eine Vielzahl von Rezepten vorgestellt. Im Prinzip sind diese Seiten sicher hilfreich, da man sich bei der Auswahl eines Rezeptes tatsächlich mit seinem Genussobjekt beschäftigen muss.
Überprüfen Sie doch einmal Ihre Ernährungsgewohnheiten der letzten Wochen. Oft stellt man dabei fest, dass sich die Speisefolge ständig wiederholt. Zum Frühstück immer ein Brötchen mit ......, Mittags wiederholen sich die Gerichte auch ständig, das gleiche gilt natürlich auch für die Zusammensetzung des Abendbrots.
Die Gefahr dieses Handelns liegt darin, dass die Nahrungsaufnahme zu einer bloßen Gewohnheit wird. Dies führt unter anderem dazu, dass immer die gleiche Menge gekocht und gegessen wird. Im Hauptprogramm erhalten Sie eine Vielzahl von Tipps, wie Sie diesem Verhalten entgegensteuern können.
Den Kampf gegen die Gewohnheit können Sie gewinnen.
Hier eine Website des Hessischen Rundfunks mit zahlreichen Rezepten von Meikel Petrana
>>> Der Genießer beschäftigt sich mit seinem Genussobjekt!

Besuchen Sie auch meine Webseite INTUITIV ABNEHMEN und testen Sie das Programm 14 Tage lang kostenlos und anonym.
Oder wollen Sie weiter nur von Ihrem Normalgewicht träumen?

Ohne Erfahrung kein Genuss

Neue Speisen oder Genussmittel sollten ab und zu ausprobiert werden.
Sie lernen dadurch neue Genüsse kennen.
Dies gilt besonders für eingefahrene Essgewohnheiten, wie zum Beispiel Sonntags immer ein Sonntagsbraten.
Möglicherweise haben Sie zahlreiche Kochbücher in Ihrem Besitz. Kochen Sie doch einmal das eine oder andere Gericht nach.
Meine Mutter hatte eine ganze Schublade voller Rezepte, von denen nie eines nachgekocht wurde.

Wie wäre es einmal mit einem vegetarischen Gericht?

Weniger ist mehr

Es liegt in der Natur der Sache, dass wir über Dinge, die uns gefallen, möglichst unbegrenzt verfügen wollen.
Grenzenloser bzw. ausufernder Konsum schließt Genuss aber aus.
Quantität schlägt nicht in Qualität um.
Eine Stückchen Schokolade genussvoll im Munde zergehen lassen ist besser als eine Tafel Schokolade nebenbei ohne Genuss hinuntergeschlungen.
Eine Scheibe Schinkenbrot mit einer Tomate genussvoll und langsam verzehrt, befriedigt unser Hungergefühl mehr, als wenn wir zwei oder drei Scheiben schnell und nebenbei hinuterschlingen.

Ruhig mal diese Seite lesen >>> Wie kann ich erfolgreich abnehmen!

Bestellen ohne Risiko

Sie wollen gleich mit dem Programm beginnen?
Hier können Sie es bestellen - ohne Risiko durch unsere Vertrauensgarantie!

Benutzerdefinierte Suche

Sie haben jetzt keine Zeit mehr?

Macht nichts. Besuchen Sie uns einfach wieder. Wenn Sie etwas Zeit mitbringen würden, wäre dies für Ihr Vorhaben, abzunehmen, sicher von Vorteil. Bis dann!

 
Fügen Sie Kilokill zu Ihren Favoriten hinzu!-> Klick fat burner Wellness-Webkatalog feelinggood24

IMPRESSUM

Nicht gefunden, was Sie suchten?

Kilokill - der sichere Weg in eine schlanke Zukunft.


Sie wollen auch mit dem Rauchen aufhören?


Mehr erfahren? Auf das Bild klicken!