Sie sind hier: Startseite > Interessantes rund ums Abnehmen > Hilft Ingwer gegen Übergewicht?

Hilft Ingwer wirklich gegen Übergewicht?

Kostenlos abbnehmen


Guten Tag und herzlich willkommen.

Falls Sie über eine Suchmaschine auf diese Seite gekommen sind, gestatten Sie uns zunächst einige Anmerkungen.
Sie wollen abnehmen und haben möglicherweise bereits einige Versuche hinter sich, um Ihr Normalgewicht zu erreichen.
Auch haben Sie wahrscheinlich bereits festgestellt, dass es nicht so einfach ist, mühsam erreichte Abnehmerfolge auf Dauer zu halten. Wenn Sie diese Seite gelesen haben, rufen Sie doch einmal unsere Startseite auf.
>>> Einfach abnehmen ohne Diät, Stress und Frust
Dort erfahren Sie mehr über Kilokill und den erfolgreichen Weg zum Normalgewicht.
Auch diese Seite könnte Ihnen weiter helfen >>> Unbewusst abnehmen - leicht wie zunehmen!

Übrigens, kennen Sie dieses Zitat?
Viele Sucher trauen dem Suchen mehr als dem Finden.

© Peter Horton, (*1941), österreichischer Sänger, Musiker, Gitarrist, Komponist und Buchautor

Auf dieser aktuellen Seite finden Sie:
>>>
Hilft Ingwer gegen Übergewicht?
>>>
Ingwer als Nahrungsmittel
>>>
Rezept Ingwerplätzchen
>>>
Ingwer als Arzneimittel


Hier gehts zur Startseite >>> Einfach abnehmen ohne Diät, Stress und Frust
Dort lesen Sie über: (Einfach anklicken).
Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will. Galileo Galilei

Gewichtsmanagement kompakt:
Das E-Book „Schlank werden durch effektives Gewichtsmanagement„ können Sie hier kennenlernen >>> http://www.intuitiv-abnehmen.de/das-e-book-gewichtsmanagement/index.php

Über dieses Urteil einer Fachfrau haben wir uns besonders gefreut.

Inhaltlich kann ich bisher nur Anerkennung und Wertschätzung aussprechen. Die Mischung aus strukturierten und vernetzten Inhalten, die Verwendung der Metaphern, die Erlebnisgeschichte, die eingeblendeten Banner, der Aufbau der Seite mit Leiste rechts, die Art der Dialogführung mit dem Leser und das Ansprechen aller Sinne entsprechen perfekt der Arbeitsweise unseres Gehirns und machen Ihr Programm zum besten, das ich kenne.
http://www.kik-coaching.de/
Falls Sie diesen Link besuchen möchten, öffnet sich eine neue Seite.

Hilft Ingwer gegen Übergewicht?

In jüngster Zeit wird in Zeitschriften häufig über den Ingwer als probates Mittel gegen Übergewicht angepriesen.
Ingwer wirkt auf die Tätigkeit der Verdauungsorgane anregend. Deshalb wird Ingwer gern bei Appetitlosigkeit (!?) angewendet, also wird er wohl kaum den Hunger stillen. Inwieweit Ingwer die Fettaufnahme hemmt ist nicht bewiesen und beruht auf die Annahme japanischer Wissenschaftler.
Unabhängig davon ist Ingwer ein sehr aromatisches Gewürz, welches zudem auch noch von einer gewissen Schärfe ist.
Im Internet gibt es zahlreiche Seiten über den Ingwer als Gewürz und Heilpflanze.
Trotz intensiver Suche, ist es uns nicht gelungen, eindeutige Aussagen zu finden, welche die Wirkung von Ingwer als Abnehmhilfe bestätigen würden.
Allenfalls könnte eine gewisse Wirkung auf den Stoffwechsel angenommen werden. Ingwer hat auf Grund seiner Schärfe schweißtreibende Wirkung, die möglicherweise auf einen Anstieg der Körperkerntemperatur zurückzuführen ist. Ob der dafür notwendige Energieverbrauch aber zu einer deutlichen Gewichtsreduktion führt, darf bezweifelt werden.

Fazit: Wie manch andere Wundemittel, ist auch der Ingwer, nach unserer Erkenntnis, nicht in der Lage die Ursache von Übergewicht, nämlich das Ungleichgewicht zwischen aufgenommener und verbrauchter Energie aufzuheben.
Es tut uns leid, Ihnen keine bessere Antwort auf diese Frage geben zu können.
Falls Sie aber eigene positive Erfahrungen mit Ingwer gemacht haben oder irgendwann machen, freuen wir uns über Ihren Bericht. Nutzen Sie dazu bitte unser
Ingwer ist ein sehr interessantes Gewürz und ein altbewährte Heilpflanze. Weiter unten auf dieser Seite finden Sie mehr Informationen über den Ingwer.

Abnehmen kann man lernen!

Unsere Umfragen zeigen, dass die meisten Besucher von Abnehmseiten, auch der unserer in ihrer ersten Version, viel zu kurz auf einer Seite verweilen, um alle Informationen und Ratschläge wirklich erfassen, geschweige denn in die Tat umsetzen zu können.
Entsprechend der von uns entwickelten Abnehmformel,
I + (l x v) + a = Abnehmen,
bieten wir Ihnen auf unserer Seite die Möglichkeit, in Anlehnung des Prinzips eines Fernstudiums, unser Abnehmprogramm und alle Informationen kennen zu lernen. Dies völlig kostenlos und anonym.

Ingwer als Nahrungsmittel

Auszug aus Wikipedia
Verwendung als Nahrungspflanze
Als grünen Ingwer bezeichnet man die jung geernteten, milder schmeckenden Rhizome. Die Rhizome werden − vor allem in Süd- und Ostasien, und dort schon seit langer Zeit − als Gewürz und Heilmittel (z. B. bei Husten) verwendet. Vor der Einführung der Chilischoten aus Amerika zu Beginn der Neuzeit war Ingwer in Ostasien meist das einzige verfügbare scharfe Gewürz. Zu Sushi wird beispielsweise oft süß-sauer eingelegter Ingwer (Gari) als Beilage serviert. Ingwer hat eine antibakterielle Wirkung, wirkt antiemetisch (vor Erbrechen schützend), fördert die Durchblutung, steigert die Gallensaft-Produktion und gilt als Aphrodisiakum. Je nach Produktionsmethode, Erntezeitpunkt und Zubereitungsart wird Ingwer ein mildes oder scharfes Gewürz.

Ingwer zählt zu den bekannteren Küchenkräutern und Gewürzen. So zerreibt man beispielsweise ein daumennagelgroßes geschältes Stück des Ingwer-Rhizoms auf der Küchenreibe und gibt es (kurz nach dem Kochen oder Braten) in Suppen oder auch auf Hühnchenfleisch. Es passt zu Geflügel und Lamm sowie zu Fisch und Meeresfrüchten. Er dient pur oder in Mischungen (Curry, Chutneys, Marmeladen, Soßen), (Wurst) als Gewürz. Auch Lebkuchen, Printen, Milchreis, Obstsalat, Tee und fruchtige Kaltschalen werden mit gemahlenem Ingwer verfeinert.
Ingwer-Pflaumen, beziehungsweise Ingwer-Nüsse sind in Sirup eingelegte Stücke frischen Ingwers. Als weitere süße Ingwerzubereitungen gibt es kandierten (auch mit Schokolade überzogenen) Ingwer und die in Großbritannien beliebte Ingwermarmelade. Junge Ingwersprossen dienen in den Tropen gelegentlich als sehr würziges Gemüse oder als Würzkraut.
Ingwer wird häufig in der Getränke- (Ginger Ale, Ingwerbier) und Lebensmittelindustrie verwendet. Ginger Ale ist eine alkoholfreie Limonade mit Ingwergeschmack, die vor allem um die Mitte des 20. Jahrhunderts beliebt war. Ingwer ist unter anderem auch in dem Kräuterschnaps Ratzeputz enthalten. In heißen Ländern ist Ingwer auch als Zusatz in Kaffee oder Tee beliebt, wegen seiner anregenden Wirkung auf die Schweißbildung

Rezept Ingwerplätzchen

Ingwerplätzchen für Ingwerfans

200 gMehl
120 gButter
90 gZucker
1 ELZitronensaft oder Limettensaft
1 ELIngwer, frisch geriebener (gehäufter EL)
1 TLBackpulver
75 gIngwer, kandierter, fein gewürfelter
nach Bedarf abgeriebene Zitronen-Schale

Zubereitung
Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig kneten (ist anfangs etwas krümelig, wird aber bei längerem Kneten durch die Handwärme homogen – bei Bedarf vielleicht etwas mehr Butter nehmen). Den fein gewürfelten kandierten Ingwer zuletzt einkneten. Den Teig zu einer Rolle in Plätzchengröße formen, in Frischhaltefolie einschlagen und ca. 30 Min. kühl stellen.
Dann in ca. 0,5 cm breite Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Heißluft ca. 10 - 15 Min. backen.

Ergibt zwei große Bleche mit ca. 90 Plätzchen.

Ingwer als Arzneimittel

Auszug aus Wikipedia
Verwendung als Heilpflanze [Bearbeiten]
Der Ingwer-Wurzelstock enthält einen zähflüssigen Balsam (Oleoresin), der aus ätherischen Ölen und einem Scharfstoffanteil, den Gingerolen und Shoagolen, besteht. Zubereitungen aus dem Ingwer-Wurzelstock werden antioxidative, antiemetische, entzündungshemmende, sowie anregende Effekte auf die Magensaft-, Speichel- und Gallenbildung sowie die Darmfunktion zugesprochen und daher insbesondere in der asiatischen Alternativmedizin traditionell auch zur Behandlung von Rheuma, Muskelschmerzen oder Erkältungen verordnet.
Die antiemetische Wirkung scheint durch eine direkte Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt vermittelt zu werden.[1] Diskutiert wird auch ein Antagonismus von Serotonin Typ-3-Rezeptoren [2]. Eine Meta-Analyse ergab einen moderaten Effekt von Ingwer auf das Auftreten postoperativen Erbrechens im Vergleich zu einer Behandlung mit Placebo (RR: 0,69 (95 % Konfidenzintervall: 0,54–0,89).[3] Auch wenn viele Segler auf die Wirkung von Ingwer gegen die Seekrankheit schwören, liegt für die Wirksamkeit von Ingwer zur Behandlung der Seekrankheit bisher nur wenig Evidenz vor. In einer kleinen doppeltblinden Studie, die an 80 dänischen Seekadetten auf hoher See durchgeführt wurde, reduzierte Ingwer jedoch im Vergleich zu Placebo signifikant das Auftreten von Erbrechen.[4] Für die Wirksamkeit bei der Behandlung des Schwangerschaftserbrechens gibt es keine überzeugenden Hinweise.[5] Verschiedentlich ist eine günstige Wirkung bei Magengeschwüren, Kopfschmerzen und rheumatischen Gelenkbeschwerden postuliert worden. Diese Angaben sind aber bisher nur unzureichend untersucht. Äußerlich angewandt hat Ingwer einen reizenden Effekt insbesondere im Bereich der Schleimhäute und von Hautwunden.
Seit 2002 wird Ingwer in Deutschland auch in der Pferdefütterung als Heilmittel bei Entzündungen und Arthrosen eingesetzt. Historische Anwendungen der Ingwerknolle von der Antike bis zur frühen Neuzeit waren beispielsweise die Verwendung bei Augenleiden und, insbesondere in der Zubereitung als „Alexandrinische Ingwerlatwerge“, als Abführmittel.